Schriftsteller-Magazin

Raum für bewegende Geschichten – berührend, radikal und ehrlich. In unserem MAGAZIN kreieren wir besondere Lesemomente außerhalb Deines Alltags. mehr lesen

Der Gedanke zu unserem Schriftsteller-MAGAZIN ist am Meer entstanden: Ausschlafen, Yoga, Meditation und ein ausgedehntes Frühstück – gekrönt von intensiver Magazin- und Zeitungslektüre. Für uns eindeutig der schönste Moment des Tages. Versunken in den Zeilen, berührt von den Geschichten über die unterschiedlichsten Menschen, inspiriert von neuen Sichtweisen auf die Welt. Im Laufe der Entwicklungsphase von Schriftsteller.de wurde dann schnell klar, dass wir nun selbst die Chance hatten, ein ungewöhnliches Format zu erschaffen. Das ‚Ja’ dazu kam sehr spontan und eindeutig.

Denn auf Schriftsteller.de geht es um Bücher, Autorinnen und Autoren und kreative Inhalte: Was läge näher, als selbst einmal “Hallo-hier-sind-wir” zu sagen und zu publizieren? In Reportagen, Features, Interviews, Kolumnen und Porträts erschaffen wir – quer durch alle journalistischen Gattungen – Inhalte, die Euch bewegen. Was uns darüber hinaus begeistert, ist es, zu erfahren, wie andere auf die Welt blicken und was sie erlebt haben. Deshalb laden wir spannende Menschen dazu ein, für das Schriftsteller-MAGAZIN zu schreiben. Durch diesen Austausch entstehen sehr persönliche Sichtweisen und Texte, die uns berühren und Euch.

Jeder Mensch hat Ungewöhnliches zu berichten, doch selten gibt es den passenden Raum dafür. Das Schriftsteller-MAGAZIN ist genau solch ein Ort.

Der Mensch braucht Berührungen. Seit 2019 bietet Sandra Sauter Tantramassagen für Männer und Frauen an. Wir haben mit ihr über ihre Berufung auf Schriftsteller.de gesprochen.

Der Mensch braucht Berührungen. Seit 2019 bietet Sandra Sauter Tantramassagen für Männer und Frauen an. Wir haben mit ihr über ihre Berufung auf Schriftsteller.de gesprochen.

Susanne Kaloff – die freie Journalistin und Autorin im Interview

Die freie Journalistin und Autorin Susanne Kaloff schreibt für Zeitschiften wie „Emotion“ und „Brigitte“ und ist seit neun Jahren Kolumnistin der „Grazia“. Zudem ist die in Hamburg lebende Bestsellerautorin. Im März ist ihr jüngstes Werk „Angst ist nichts für Feiglinge“ erschienen.

Schriftstellerin Olga Grjasnowa – Eine, die Buchstaben liebt

Vor beinahe zehn Jahren hat die Schriftstellerin Olga Grjasnowa ihr Romandebüt, der den poetischen Titel Der Russe ist einer, der Birken liebt trägt, verfasst. Wir haben sie auf Schriftsteller.de interviewt.

Buchempfehlungen für den Oktober von Cohen & Dobernigg

Perlen des Monats: Die Mitarbeiter unserer Hamburger Lieblings-Buchhandlung Cohen & Dobernigg, legen Euch ab sofort neue, lesenswerte Bücher ans Herz – ihre Buchempfehlungen für den Oktober.

Bücher, die mein Leben verändert haben

Bücher sind wie gute Freunde. Hier stellen Euch Autor*innen genau solche Bücher vor. Die Berliner Journalistin und Autorin Linda Tutmann spricht auf Schriftsteller.de über Bücher, die ihr Leben verändert haben.

Buchempfehlungen für den September von Cohen & Dobernigg

Perlen des Monats: John Cohen, Geschäftsführer unserer Hamburger Lieblings-Buchhandlung Cohen & Dobernigg, legt Euch ab sofort neue, lesenswerte Bücher ans Herz – seine Buchempfehlungen für den September.

Ein literarischer Nerd: Florian Valerius

Florian Valerius, auf Instagram besser bekannt als „Literarischer Nerd“, hat sein Hobby zum Beruf gemacht: Der gelernte Buchhändler postet smarte und unterhaltsame Buchrezensionen. Wir haben ihn interviewt.

Lisa Jaspers – Schöne neue Arbeitswelt

Im vergangenen Jahr hat die Berliner Unternehmerin und Modeaktivistin Lisa Jaspers das Business-Buch „Starting a Revolution“ im Selbstverlag veröffentlicht. Wir haben sie interviewt.

Alard von Kittlitz – Wer wir sind und was wir wollen

Der Berliner Journalist und Autor Alard von Kittlitz hat Philosophie und Geschichte studiert und einige Jahre für die FAZ und das NEON-Magazin gearbeitet. Wir haben ihn interviewt.

Rad und Tat – Wer sein Fahrrad liebt …

Rüdiger Loops, 59, Inhaber des Hamburger Fahrradladens Rad und Tat Ottensen in “Meine Berufung” auf Schriftsteller.de erzählt warum er Fahrräder so liebt.

Buchempfehlungen für den August von Cohen & Dobernigg

Perlen des Monats: John Cohen, Geschäftsführer unserer Hamburger Lieblings-Buchhandlung Cohen & Dobernigg, legt Euch ab sofort neue, lesenswerte Bücher ans Herz – seine Buchempfehlungen für den August.

Bücher, die mein Leben verändert haben

Wir haben mit der Hamburger Journalistin und Autorin Nora Gantenbrink über Bücher, die ihr Leben verändert haben gesprochen.

Lukas Klaschinski

Lukas Klaschinski ist der geborene Geschichtenerzähler. Wir haben mit dem Berliner über die Zutaten einer guten Geschichte, sein dreijähriges „Restaurant-Reporter-Ich“ sowie darüber, weshalb Verluste einen gewissen Leidens- oder Handlungsdruck erzeugen, gesprochen.

Benjamin Joon – Der Herzfitmacher

Benjamin Joon, Ende der Siebziger in Südkorea geboren, kam als Kleinkind in ein Waisenheim und wurde von einer deutschen Familie adoptiert. Aufgrund der traumatischen Erfahrung, nicht nur von seiner Familie und den Freunden, sondern auch von seinem Geburtsland getrennt zu sein, widmete Benjamin sich schon früh der philosophischen Frage: „Wer bin ich“.

Hans-Uwe Scharnweber – Der schreibende Ex-Doppelagent

Hans-Uwe Scharnweber war ein knappes Jahrzehnt lang als Doppelagent tätig. Wir haben mit dem Marmsdorfer Pensionär und leidenschaftlichen Autoren über seine jahrelange Agenten-Tätigkeit, über tollkühne Spionageaktionen sowie über den Reiz des Schreibens und über lebensverändernde Literatur gesprochen.

Nino Haratischwili – zwischen den Welten und Identitäten

Nino Haratischwili, ihr Name klingt nach einer geheimnisvollen Romanfigur, ist eine preisgekrönte Theaterregisseurin, Dramatikerin und Autorin. Wir haben mit der talentierten Autorin über ihr Heimatland, die Anfänge ihres Schreibens, über das Wesen der Sprache sowie über das Schreiben in Zeiten von Corona gesprochen.

Bücher für den Sommer

Die Sonne scheint, die Temperaturen steigen, der Badesee ruft – und die großen Ferien stehen auch bald vor der Tür. Schriftsteller.de stellt euch Bücher für den Sommer vor!

Meine Berufung – Svea Imholze

Es sind Verbindungen und Emotionen, die ein Schmuckstück zu etwas Besonderem machen – die Hamburger Goldschmiedin Svea Imholze über Ihre Berufung im Schriftsteller.de Interview.

Über Lebenskunst

Dies ist eine Geschichte über meine Eltern, über die Liebe, den Verlust und den Tod. Sie handelt von Vergänglichkeit und Endlichkeit sowie von den Unzulänglichkeiten, Abgründen und Schönheiten des Lebens

Blaue Blume – Die Wiederverzauberung der Welt

Blaue Blume – der Name erinnert an die Romantik und an Romane wie Novalis von Heinrich von Ofterdingen. Der Berliner Verein Blaue Blume e.V. hat sich „Die Wiederverzauberung der Welt“ auf die Fahnen geschrieben.

Pur, das Restaurant – Digital und regional? Jetzt erst recht!

Wir haben mit Karl über den Mut und Tatendrang des Paares, gerade jetzt in Zeiten des Umbruchs und Wegbröckelns der „Normalität“ gesprochen, sowie über ihre Liebe zu lokalen und guten Lebensmitteln. Und natürlich auch über die Chuzpe, die es braucht, um mit über 50 ein Restaurant zu eröffnen.

Alice Hasters  – Wir müssen reden

Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen – Aber wissen sollten: So lautet der Titel des Buches der Autorin Alice Hasters, das Ende 2019 erschienen ist und aufgrund einer gewaltsamen Festnahme in Minneapolis, bei der der Afroamerikaner George Floyd zu Tode kam, aktueller ist denn je.

Familie in Zeiten von Corona

Im April, mitten in der Corona-Hochphase, haben wir mit mit Eltern, Kindern und Alleinerziehenden gesprochen. Wie bewältigen sie die Krise?

Turn off the red light – Bordelle in Zeiten von Corona

Mit Corona kam das Aus des roten Lichts. Das Bordell – Ort des roten Lichts, der Verführung, des Macht- und Rollenspiels. Eine Schriftsteller.de Fotoserie.

PLAN C – Courage in Zeiten von Corona

Während die Coronakrise weltweit Menschen in Verunsicherung stürzt (und manch einen zum panischen Hamsterkauf verleitete), setzt die Krise bei anderen solidarische und humanitäre Kräfte frei.

Johan Deckmann – der Buchgestalter

Oft sind es ja gerade die einfachen Dinge, die genial sind. Bestes Beispiel sind die Kunstwerke des skandinavischen Künstlers Johan Deckmann. Mit seinen plakativen Buch-Collagen beweist der praktizierender Psychotherapeut und Autor Sinn für Humor.

Meine Berufung – Nico Krüger

Irgendwann hatte ich dann keine Lust mehr auf eine Festanstellung und habe mich selbstständig gemacht. “Meine Berufung” mit Nico Krüger- Künstler, Handwerker und Betreiber der Ideenverwertungsgesellschaft Pfund & Dollar.

Lieblingslektüre – Mandus

Mandus: Für mich sind Bücher wie gute Filme – ‘The Sea, The Sea’ habe ich bestimmt schon zwanzigmal gelesen. Meine Lieblingslektüre mit Mandus Pe.

Meine Berufung – Norbert Schulz

Ich habe Kunden, die seit über 20 Jahren zu mir kommen. Daraus sind Freundschaften entstanden, man wird quasi zusammen alt. “Meine Berufung” mit Norbert Schulz – Zweiradmechaniker aus dem niedersächsischen Seevetal.

Michel Ruge – das schreibende Original

Michel Ruge ist ein Mensch, der mit Schaffensdrang, Interessen und Talent für drei Menschen gesegnet zu sein scheint. Ruge ist Autor, Schauspieler, Türsteher, Personenschützer und Kampfkünstler in einer Person. Wir baten das schreibende Original, uns aus seinem Leben zu erzählen.

Lieblingslektüre – Lu Yen

Lu Yen: „Ich beschäftige mich derzeit mit Systemwandel und der Chance, die die Coronakrise dabei bietet. Die Aktivistin Lu Yen Roloff berichtet in der Sektion “Lieblingslektüre” auf Schriftsteller.de über ihre Favoriten.